Der ultimative Leitfaden zum Kauf von Bitcoin | Mio Schweiger | Fotografie
237
post-template-default,single,single-post,postid-237,single-format-standard,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_grid_1300,qode_popup_menu_text_scaledown,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-11.2.1506097858,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive
Bitcoin kaufen: Titelbild

Der ultimative Leitfaden zum Kauf von Bitcoin

 

Spätestens seit dem enormen Kursanstieg in 2017 hat wohl jeder schon mal vom Bitcoin gehört. Sind Sie neugierig geworden und möchten nun auch in Bitcoin investieren? In diesem Tutorial werden wir Ihnen erklären wie und wo Sie Bitcoin kaufen können. Machen wir also diesen Tag zum dem Tag ab dem Sie sagen können: “Auch ich besitze Bitcoin!”

 

Inhaltsübersicht:

 

1. Was genau ist der Bitcoin?

2. Kann man Bitcoin auch anteilig erwerben?

3. Wo kann ich Bitcoins mit Kreditkarte oder per Banküberweisung kaufen?

4. Kann ich Bitcoin auch über PayPal kaufen?

5. Kann ich in Deutschland Bitcoin anonym kaufen, also mit Bargeld oder am Automaten?

6. Wie und wo bewahre ich meine Bitcoins sicher auf?

7. Online-Sicherheit: SSL-Zertifikate und Zwei-Faktor-Authentifizierung

8. Wann ist der beste Zeitpunkt zum Kauf von Bitcoins?

9. Fazit

 

 
1. Was genau ist der Bitcoin?

Der Bitcoin ist eine digitale Währung mit der Sie Dinge kaufen oder verkaufen können. Er kann für Zahlungen über das Internet und somit auch für kostengünstige internationale Geldtransfers verwendet werden. Die Währung unterscheidet sich jedoch wesentlich von physischem Geld, da der Bitcoin eben vollständig digital ist. Zudem gibt es im Hintergrund keinerlei Regierung oder Bank die Bitcoins kontrolliert, bereitstellt oder druckt wie es bei den konventionellen Währungen der Fall ist.

Stattdessen wird der Bitcoin über eine sichere, dezentrale Online-Datenbank verwaltet und gespeichert – besser bekannt als die “Blockchain”. Anders als traditionelles Geld wie Dollar, Yen oder der Euro wird der Bitcoin nicht gedruckt, sondern von weltweit vernetzten Computern errechnet auf denen diese Datenbank läuft. Die Rechner bestätigen dabei die anstehenden Bitcoin-Transaktionen und werden dafür mit neuen Bitcoins belohnt! Dieser Prozess wird “Mining” genannt, die daran arbeitenden Computer und auch deren Administratoren nennt man “Miner”.

 

  Für viele Investoren war der Bitcoin über die letzten 5 Jahre eine großartige Möglichkeit um Geld zu verdienen. Nun möchten auch Sie Bitcoins kaufen, wissen aber nicht wie und wo Sie am besten einsteigen? Wir erklären es Ihnen – los geht’s!

 

2. Kann man Bitcoin auch anteilig erwerben?

… Kann man also auch einen halben, einen viertel oder sogar einen Zehntel Bitcoin kaufen? Die einfache Antwort auf diese Fragen lautet „ja“! Sie müssen also keineswegs Ihre gesamten Ersparnisse einsetzen und gleich einen ganzen Bitcoin kaufen. Sie haben die Möglichkeit einen halben Bitcoin oder weniger zu erwerben. Die Untereinheit des Bitcoin nennt sich “Satoshi” und dank acht Nachkommastellen entspricht ein Bitcoin also 100.000.000 Satoshi. Sie können also z.B. auch nur 0,001 Bitcoin kaufen (= 100.000 Satoshi). Sogar für nur einen Euro können Sie schon Bitcoins kaufen! Der Begriff “Satoshi” entstammt übrigens dem Pseudonym des noch immer unbekannten Bitcoin-Schöpfers “Satoshi Nakamoto”.

 

3. Wo kann ich Bitcoins mit Kreditkarte oder per Banküberweisung kaufen?

Der schnellste Weg in Deutschland Bitcoin zu kaufen ist über eine sogenannte Bitcoin-Exchange also eine Bitcoin-Börse. Dies sind Websites auf denen Sie per Banküberweisung, Sofortüberweisung oder Kreditkarte Bitcoin kaufen können. Wir empfehlen Ihnen dabei die folgenden Exchanges: Coinbase, BitPanda und AnycoinDirect. Sie alle bieten eine fast durchgehend deutschsprachige Oberfläche. Auch der Ablauf von Registrierung und Kauf ist sehr ähnlich. Die Gebühren für den Bitcoin-Kauf sind jedoch unterschiedlich hoch wobei Coinbase derzeit am günstigsten ist.

Daher werden wir am Beispiel von Coinbase nun gemeinsam jeden Einzelschritt zur Konto-Erstellung durchgehen:

 

1. Gehen Sie auf die Website von Coinbase und klicken rechts oben auf “Sign Up”

 

 

2. Tragen Sie im nun erscheinenden Bildschirm Ihren Vor- und Nachnamen ein.

 

 

3. Geben Sie nun Ihre E-Mail-Adresse ein.

4. Erstellen Sie ein sicheres Passwort.

5. Bestätigen Sie das Captcha-Feld und die Altersabfrage und klicken auf “Konto erstellen”.

6. Nun sollten Sie eine E-Mail von Coinbase erhalten haben. Klicken Sie in dieser auf den Link “E-Mail-Adresse bestätigen”.

 

Bitcoin kaufen: E-Mail-Adresse bestätigen

 

 

7. Sobald Sie sich mit Ihren Zugangsdaten eingeloggt haben, müssen Sie für die nun folgende Zwei-Faktor-Authentifizierung noch Ihre Handynummer bestätigen. Dies dient der zusätzlichen Sicherheit.

 

Bitcoin kaufen: Mobilfunknummer eingeben

 

8. Per SMS erhalten Sie anschließend einen 7-stelligen Aktivierungscode, den Sie auf Coinbase eingeben.

 

Bitcoin kaufen: SMS-Code eingeben

 

9. Laden Sie nun noch ein persönliches Ausweisdokument hoch um sich zu identifizieren (Pass, Führerschein oder Personalausweis).

 

Bitcoin kaufen: Dokumentenart auswählen

 

Bitcoin kaufen: Upload-Methode wählen

 

Bitcoin kaufen: Bilder hochladen

 

10. Wählen Sie eine Zahlungsmethode aus und bestätigen diese.

Wenn Sie mit einer Kreditkarte bezahlen möchten, ist der Kauf sofort möglich. Dabei werden 3,99 % Gebühren berechnet.

Bei SEPA-Überweisung müssen Sie zunächst den gewünschten Betrag von Ihrem Konto an Coinbase überweisen. Das dauert länger aber die Gebühren sind mit nur 1,49 % deutlich günstiger. Möchten Sie für hohe Beträge Bitcoin kaufen, muss ihr Konto zuvor noch verifiziert werden. Sie erhalten dafür zunächst einen Minimalbetrag auf Ihr Bank-Konto überweisen. Im Verwendungszweck dieser Überweisung finden Sie eine TAN, die Sie anschließend zur Verifizierung auf Coinbase eingeben müssen. 

 

 

  Sobald sie Ihr Konto bei Coinbase eingerichtet haben und Ihr Geld dort verfügbar ist, sind die weiteren Schritte sehr einfach!

 

11. Klicken Sie in der Menüleiste von Coinbase auf “Kaufen/Verkaufen”

 

 

12. Nun erscheint die Seite um Bitcoins zu kaufen. Wählen Sie dort die gewünschte Kryptowährung – in unserem Fall Bitcoin – sowie die gewünschte Zahlungsmethode.

 

 

 

13. Tragen Sie den Euro-Betrag ein für den Sie Bitcoins kaufen möchten. Der Betrag wird automatisch zum aktuellen Kurs in Bitcoin umgerechnet und Sie sehen direkt welche Summe an Bitcoin Sie dafür erhalten werden.

 

14. Klicken Sie nun noch auf “Sofortkauf von Bitcoin” und der Kauf ist abgeschlossen!

 

  Unter “Konten” können Sie nun das Bitcoin-Wallet überprüfen und werden feststellen, dass die gekauften Bitcoins hier nun erscheinen.

 

Bitcoin kaufen: Coinbase Konten

 

 

  Auf dieselbe Weise können Sie auf Coinbase auch Litecoin, Ethereum oder Bitcoin Cash kaufen!

 

 

4. Kann ich Bitcoin auch über PayPal kaufen?

Bitcoin über PayPal zu kaufen ist leider bisher bei keiner der großen deutschsprachigen Exchanges möglich. Es gibt aber einen Umweg über die Website “VirWoX”. Diesen erklären wir in einem eigenen Tutorial.

 

5. Kann ich in Deutschland anonym Bitcoin kaufen, also mit Bargeld oder am Automaten?

Lieder können Sie in Deutschland Bitcoins bisher nicht am Automaten kaufen, denn es gibt schlichtweg noch keine. In Österreich und der Schweiz sind diese jedoch bereits zu finden. Auch ein Angebot wie das von LocalBitcoins ist hierzulande noch nicht verfügbar. Dieses erlaubt es Kryptowährungen Peer-to-Peer zu handeln, Bitcoins also direkt von anderen privaten Verkäufern persönlich und ohne Verifikation zu kaufen. Eine mögliche Alternative hierzu ist die deutsche Plattform Bitcoin.de. Hier kann ebenfalls direkt und ohne Verifikation getauscht werden, allerdings nur online, also nicht persönlich. Zudem ist hier eine Banküberweisung notwendig, was wiederum die Anonymität aufhebt.

 

6. Wie und wo bewahre ich meine Bitcoins sicher auf?

Hierfür gibt es digitale Geldbörsen, sogenannte “Wallets”. Mit der Registrierung bei Coinbase haben Sie Zugriff auf ein benutzerfreundliches Wallet über das Sie unterschiedliche Kryptowährungen kaufen und verwalten können. Dennoch sollten Sie Ihre Bitcoins nach dem Kauf nicht auf Coinbase liegen lassen. Dies ist nicht der sicherste Ort um sie aufzubewahren denn wie alle Exchanges kann auch Coinbase mal offline sein oder gar gehackt werden.

Daher ist es ratsamer Ihre Bitcoins auf ein persönliches Wallet zu senden, z.B. ein Software-Wallet das Sie lokal auf Ihrem Computer oder Handy installieren können. Dann verfügen nur Sie allein über den Zugangsschlüssel, den sogenannten “Private Key”. Er erlaubt es Transaktionen auf der Blockchain durchzuführen und somit Bitcoins zu versenden. So lange Ihre Coins auf der Exchange liegen besitzen nicht Sie diesen Schlüssel, sondern der jeweilige Exchange-Anbieter.

Software-Wallets

Die Auswahl an Software-Wallets ist mittlerweile recht groß. Als sehr guter Einstieg hat sich beispielweise das Desktop-Wallet “Exodus” erwiesen, da es sicher und zugleich einfach zu nutzen ist. Zudem ist es kostenlos und bereits für Windows, MacOS und Linux erhältlich.

Hardware-Wallets

Der sicherste Weg Ihre gekauften Bitcoins zu verwalten ist aber ein sogenanntes Hardware-Wallet wie der Ledger Nano S oder das Trezor Wallet. Diese müssen zwar gekauft werden, sind aber sehr zu empfehlen. Hardware-Wallets sind im Gegensatz zu Software-Wallets nicht ständig mit dem Internet verbunden, sondern müssen nur angeschlossen werden wenn Sie eine Transaktion durchführen möchten. Das erhöht die Sicherheit enorm. Beide Hardware-Wallets ähneln USB-Sticks und kosten beim Hersteller ca. 90 €. Sie können damit verschiedene Kryptowährungen verwalten, nicht nur Bitcoin.

 

7. Online-Sicherheit: SSL-Zertifikate und Zwei-Faktor-Authentifizierung

Wann immer Sie sich auf einer Website einloggen um Kryptowährungen wie Bitcoin zu kaufen, zu verkaufen oder zu handeln sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Website über ein SSL-Zertifikat verschlüsselt übertragen wird. Dieses erkennen sie am grünen Text oder Schloss-Symbol das im Browser links neben der Website-Adresse erscheint. Das Zertifikat stellt sicher, dass Ihre privaten Daten auch privat bleiben und nicht von Hackern abgegriffen werden können.

 

 

Fast alle Anbieter setzen zudem auf eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Bei Coinbase ist diese wie oben beschrieben über SMS möglich. Viele Anbieter nutzen auch E-Mail oder den Google Authenticator, der als App für Android und IOS zur Verfügung steht. Die Nutzung dieser App ist sehr zu empfehlen, da sie den Code ebenfalls auf Ihrem Handy anzeigt. Somit ist z.B. ein Login nur möglich, wenn man auch über das jeweilige mobile Gerät verfügt, was den Schutz vor Hackerangriffen enorm erhöht.

 

 

 

8. Wann ist der beste Zeitpunkt zum Kauf von Bitcoins?

Das Wann für den Bitcoin-Kauf ist nicht so einfach festzulegen. Natürlich sollte der Preis so günstig wie möglich sein um Ihrer Investition den höchsten Ertrag zu sichern. Wann jedoch dieser günstige Preis erreicht ist, kann nur mittels Beobachtung des Kryptomarktes über einen längeren Zeitraum festgestellt werden. Wir empfehlen hierzu die Website von CoinMarketCap. Hier finden sich sowohl der aktuelle Preis von Bitcoin und den meisten anderen Kryptowährungen als auch aktuelle und historische Kursverläufe.

 

9. Fazit

Der Kauf von Bitcoin ist auch für deutschsprachige Nutzer kein Hexenwerk mehr. Wenn es einfach, schnell und sicher gehen soll, sind Sie mit Ihrem Bitcoin-Kauf bei den oben genannten Exchanges bestens aufgehoben. Willkommen in der Welt der Kryptowährungen und viel Erfolg mit Ihrer Investition!